Mangart

Mangart, Vršič, Trenta valley

Mangart

Mangart (2679M)

Mangart (auch Mangrt geschrieben, beide Formen sind grammatikalisch korrekt) ist ein Berg, der im Sommer sehr stark besucht wird. Der Zugang zum Gipfel wird durch eine Straße, die sich bis auf über 2000 Meter Höhe hinaufwindet, erheblich verkürzt. Der zu den höchsten Gipfeln Sloweniens zählende Gipfel ist mit einem Gipfelkreuz und einer Registrierkasse versehen. Der Gipfel ist geräumig und bietet schöne Ausblicke in alle Richtungen. Der schönste Blick ist jedoch der auf den benachbarten Jalovec, der nur wenige Meter tiefer liegt. Auch die italienischen Julischen Alpen sind vom Mangart aus gut zu sehen.

YouTube player
YouTube player
YouTube player

Über die Wanderung oder Fahrt zum Mangart

Es ist ein Berg in den Julischen Alpenan der Grenze zwischen Italien und Slowenien. Mit einer Höhe von 2.679 Metern ist er der dritthöchste Gipfel in Slowenien, nach dem Triglav und Škrlatica. Die erste Besteigung erfolgte 1794 durch den Naturforscher Franz von Hohenwart. Mangart ist auch der Name der Gebirgskette zwischen dem Koritnica-Tal und das Mangart-Talmit dem höchsten Gipfel, dem Veliki Mangart (Großer Berg Mangart).

Der Weg zum Mangart-Sattel (Mangartsko sedlo(2.072 Meter) ist die höchste Straße Sloweniens. Die Mangart Pass Lodge befindet sich am westlichen Fuß des Mangart. Es gibt zwei Seen unter der Nordwand des Mangart.

Haftungsausschluss: Obwohl eines der Hauptziele unserer Beiträge darin besteht, die Sicherheit der Bergbesucher zu erhöhen, können die Autoren der Inhalte auf dieser Website keine Verantwortung für Unfälle oder Schäden übernehmen, die ihren Nutzern zustoßen könnten. Jede Beschreibung oder Empfehlung ist subjektiv, und die Bedingungen vor Ort können sich sogar von Stunde zu Stunde ändern. Der Nutzer entscheidet allein über die Tour und trägt auch allein das Risiko.

Mangart

Der Mangart, ein majestätischer Gipfel in den Julischen Alpen in Slowenien, ist einer der bekanntesten und beliebtesten Berge der Region. Die raue Schönheit, die anspruchsvollen Pfade und die Panoramablicke machen sie zu einem Magneten für Outdoor-Fans und Abenteurer auf der ganzen Welt. Hier finden Sie eine ausführliche Erkundung von Mangart:

Standort und Übersicht von Mangart:

Mangart, auch Mangrt genannt, liegt an der Grenze zwischen Slowenien und Italien und erhebt sich auf dem Mangart-Pass auf einer Höhe von 2.679 Metern über dem Meeresspiegel. Er ist der dritthöchste Gipfel Sloweniens und bietet eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Julischen Alpen, einschließlich der Nachbargipfel Jalovec und Razor.

Wegweiser:

Die Wanderung zum Mangart beginnt in der Regel am Mangart-Pass, der mit dem Auto von Bovec in Slowenien aus erreichbar ist. Der Pass dient als Ausgangspunkt für mehrere Wanderwege, die zum Gipfel führen, und bietet dem Wanderer eine Vielzahl von Routen, die er je nach seinen Fähigkeiten und Vorlieben wählen kann.

Wanderrouten zum Mangart:

Mehrere Wanderwege führen zum Gipfel des Mangart, jeder bietet seine eigenen Herausforderungen und Belohnungen. Die beliebteste Route ist die Mangart Road, eine kurvenreiche Bergstraße, die zu einem Parkplatz in der Nähe des Passes führt. Von dort aus kann der Wanderer einem gut markierten Weg folgen, der allmählich zum Gipfel ansteigt.

Für erfahrene Wanderer und Bergsteiger bietet der Mangart-Sattel (Mangartsko sedlo) eine anspruchsvollere Route zum Gipfel. Diese Route beinhaltet steile Anstiege, felsiges Gelände und einige ausgesetzte Abschnitte, die ein höheres Maß an Kondition und bergsteigerischem Können erfordern.

Landschaftliche Schönheit:

Die Wanderung zum Mangart bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Alpenlandschaften, darunter saftig grüne Täler, kristallklare Seen und schneebedeckte Gipfel. Entlang des Weges bieten sich dem Wanderer Panoramablicke, so weit das Auge reicht, die die natürliche Schönheit und Vielfalt der Julischen Alpen zeigen.

Beim Aufstieg zum Gipfel werden die Wanderer mit immer neuen Ausblicken auf die zerklüftete Bergwelt und die dramatischen Felsformationen belohnt, die die Landschaft prägen. Das Nebeneinander von Licht und Schatten an den Felshängen schafft ein dynamisches und faszinierendes Schauspiel, das die Fantasie beflügelt.

Gipfel-Ansichten:

Die Besteigung des Gipfels des Mangart ist ein unvergessliches Erlebnis und bietet einen unvergleichlichen Blick auf die umliegenden Berge und Täler. Von dem hochgelegenen Aussichtspunkt aus können Wanderer den Blick über die Weite der Julischen Alpen schweifen lassen und die schiere Schönheit und Erhabenheit der alpinen Wildnis genießen.

An klaren Tagen kann man bis zur Adria im Südwesten und zu den Dolomiten in Italien im Westen sehen. Der Gipfel des Mangart ist ein idealer Ort der Ruhe und Besinnung, an dem der Wanderer die Natur genießen und die Schönheit der Berge bewundern kann.

Sicherheitserwägungen:

Eine Wanderung zum Mangart ist zwar lohnenswert, doch müssen Wanderer darauf vorbereitet sein und auf dem Weg Vorsicht walten lassen. Die Wetterbedingungen in den Bergen können unvorhersehbar sein, und Wanderer sollten sich angemessen kleiden, ausreichend Wasser und Snacks mitnehmen und auf Temperatur- und Wetteränderungen vorbereitet sein.

Außerdem sollten Wanderer auf ihre körperliche Fitness achten und keine unnötigen Risiken auf exponierten Abschnitten des Weges eingehen. Außerdem ist es wichtig, die empfindliche alpine Umwelt zu respektieren und die Grundsätze des “Leave No Trace” zu befolgen, um die Auswirkungen auf das Ökosystem zu minimieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wanderung zum Mangart eine unvergessliche Reise durch die unberührte Wildnis der Julischen Alpen ist und dem Wanderer die Möglichkeit bietet, in die Schönheit und Erhabenheit der Berge einzutauchen. Wenn sich die Wanderer in das alpine Gelände wagen, begeben sie sich auf eine transformative Odyssee, die die zeitlose Anziehungskraft der Natur und den beständigen Entdeckergeist feiert.

Mangart

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Haftungsausschluss: Die Erjavčeva koča(Erjavčeva-Hütte) und die Umgebung bieten zwar eine atemberaubende Landschaft und aufregende Outdoor-Möglichkeiten, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass die winterliche Bergwelt unberechenbar und potenziell gefährlich sein kann. Besucher sollten Vorsicht walten lassen, sich mit geeigneter Ausrüstung ausstatten und sich über Wetterbedingungen und Lawinengefahr informieren. Die hier zur Verfügung gestellten Informationen sind nur als allgemeine Orientierungshilfe und Anregung gedacht. Erjavčeva koča übernimmt keine Verantwortung für die Sicherheit von Personen, die das Gebiet auf der Grundlage der gegebenen Empfehlungen erkunden. Die Besucher sollten nach bestem Wissen und Gewissen handeln und selbst die Verantwortung für ihre Sicherheit übernehmen, wenn sie Winteraktivitäten in den Julischen Alpen genießen.

Unterkunft in einer Berghütte

Ausflüge und Wanderungen auf der Karte

Ausflüge und Wanderungen auf der Karte

Slovenia (de) Placeholder
Slovenia (de)

Ihr nächstes Reiseziel in Slowenien?

Erjavceva mountain hut at Vrsic pass in summer

Die Erjavčeva-Hütte ist das ganze Jahr über geöffnet. Reservieren Sie Ihren Aufenthalt und verbringen Sie einige Zeit im Naturparadies des Triglav-Nationalparks (UNESCO) in der Nähe von Kranjska Gora auf dem Vršič-Pass im Herzen des Triglav-Nationalparks.

Reservieren Sie Ihren Aufenthalt
Send this to a friend